Allgemeine Buchungsbedingungen

Die Vertragsparteien: "wir oder der Verkäufer / Sie oder der Kunde ".

Die Vermietung unserer Wohnungen erfolgt zu den gewöhnlichen Bedingungen des französischen Rechts in diesem Bereich und zu den nachstehenden Bedingungen. Die Bestätigung der Buchung impliziert die Annahme der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und führt automatisch zur Erhebung einer entsprechenden Anzahlung von 33% durch unsere Einrichtung oder gegebenenfalls und auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden zur Verpflichtung des Kunden, die sofortige Zahlung der Anzahlung von 33% per Banküberweisung vorzunehmen. Durch Klicken auf die Schaltfläche <> bestätigt der Kunde seine Bestellung und ist unwiderruflich verbunden.

Buchung, Bestätigung und Bezahlung

Die Reservierung erfolgt ausschließlich über eine Reservierungszentrale (Booking, Gîtes de France, etc.) oder über unsere eigene Website. Die Bestätigung der Online-Buchung erreicht uns über das in den Buchungsunterlagen integrierte E-Mail-Tool. Wenn die Wohnung zum gewünschten Termin tatsächlich verfügbar ist, nehmen wir die entsprechende Anzahlung in Empfang. Gegebenenfalls kann der Kunde wählen, die Anzahlung von 33% per Banküberweisung zu leisten. Die Reservierung ist verbindlich ab und nur nach der Einzahlung der Anzahlung, die als Beweis für das Bestehen des Mietvertrags gilt. Bei Zahlung der Anzahlung per Banküberweisung wird die Buchung für die Dauer der Überweisung mit einem Maximum von 3 Kalendertagen geschützt.

Sobald die Anzahlung eingegangen ist, erhält der Kunde eine Bestätigung der Bestellung, des Eingangs der Anzahlung sowie eine detaillierte Rechnung.

Allgemeine Bemerkungen

Mit der Bestätigung der Reservierung, dem Eingang der Anzahlung und der Bestätigung der Verfügbarkeit unsererseits wird der Mietvertrag endgültig; im Falle eines Rücktritts ist der Kunde verpflichtet, die gesamte Miete zu zahlen, sofern keine vertraglichen Vorkehrungen getroffen wurden.

In unserem Fall, und dies ist als Vertragsgestaltung zu betrachten, ist der Restbetrag einen Monat vor Mietbeginn fällig und wird von unserer Einrichtung abgebucht, es sei denn, der Kunde hat sich für die Zahlung per Banküberweisung entschieden; in diesem Fall muss die Überweisung des Restbetrags 30 Tage vor Mietbeginn bei uns eingegangen sein. Falls der Restbetrag nicht fristgerecht bezahlt wird, mahnt der Verkäufer den Kunden per E-Mail. Ohne eine Antwort des Kunden und ohne Zahlung des Restbetrags innerhalb einer Frist von höchstens einer Woche gilt der Mietvertrag als vom Kunden storniert. In diesem Fall verbleibt die Anzahlung beim Verkäufer und die Wohnung steht für eine neue Vermietung zur Verfügung.

Im Falle einer Stornierung des Aufenthalts durch den Kunden nach Zahlung der Anzahlung und/oder des Restbetrags bleiben alle gezahlten Beträge dem Kunden erhalten. Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

Bei Buchungen, die weniger als 30 Tage vor Beginn des Aufenthalts getätigt werden, wird der gesamte Preis für den Aufenthalt von unserer Einrichtung abgebucht oder muss innerhalb von 3 Kalendertagen nach der Buchung per Banküberweisung an uns gezahlt werden.

Ankunfts- und Abreisezeiten
Die Anreise erfolgt ab 16 Uhr. Die späteste Startzeit ist um 10 Uhr.
Versicherungen
Die Kunden sind für alle Schäden verantwortlich, die durch sie oder ihn entstehen. Er muss gegen diese verschiedenen Risiken durch einen Versicherungsvertrag, Typ „Urlaubsort“, versichert sein. Die meisten Haus-/Wohnungsversicherungen enthalten eine Urlaubsklausel, die solche Risiken abdeckt.
Kapazität der Unterkunft

Der Vertrag wird für eine Kapazität von Personen ausgestellt. Wenn die Anzahl der Personen die Aufnahmekapazität übersteigt, werden wir zusätzliche Gäste ablehnen. Sollte es aufgrund dessen zu einem Vertragsbruch kommen, gilt dieser als auf Initiative des Kunden erfolgt. Die gezahlten Beträge bleiben dem Verkäufer erhalten.

Der Kunde gibt bei der Buchung die Anzahl der ihn begleitenden Personen an; nach der Begrüßung werden keine weiteren Personen akzeptiert, auch wenn die Gesamtzahl der Personen unter der Aufnahmekapazität liegt.

Haustiere
Haustiere sind nicht erlaubt; sollte es aufgrund dessen zu einem Vertragsbruch kommen, gilt dieser als auf Initiative des Kunden erfolgt.
Die Bestandsaufnahme bei der Ankunft
Der Verkäufer oder sein Vertreter empfängt den Kunden bei der Ankunft in der Unterkunft. Gemeinsam überprüfen sie alle Besonderheiten der Wohnung, die möbliert vermietet wird: den Zustand der Sauberkeit, die Möbel, die Küchenausstattung, das Geschirr, die Gläser, die Bettwäsche etc.

Dieses Verfahren dient als kontradiktorische Bestandsaufnahme, jede Anomalie wird auf dem Kontaktformular festgehalten, das als Vertrag gilt und von beiden Parteien unterschrieben wird.

Alle später entdeckten signifikanten Abweichungen müssen dem Verkäufer innerhalb von 12 Stunden gemeldet werden und unterliegen demselben Verfahren.

Der Gast ist verpflichtet, die Räumlichkeiten persönlich zu bewohnen, sie „wie ein guter Familienvater“ zu bewohnen, sie instand zu halten und Belästigungen zu vermeiden. Alle Reparaturen, die durch seine Nachlässigkeit oder schlechte Wartung während des Mietverhältnisses notwendig werden, gehen zu seinen Lasten.

Die Kaution - Die Abreise

Der Verkäufer oder sein Vertreter wird vor der Abreise des Kunden eine kontradiktorische Bestandsaufnahme mit dem Kunden durchführen. Der Eigentümer oder sein Vertreter hat das Recht, vom Kunden bei dessen Abreise den vollen Wert des Wiederbeschaffungspreises für zerbrochene, gesprungene, gesplitterte oder beschädigte Gegenstände, Möbel oder Materialien und/oder den Preis für die Reinigung von schmutzig gewordenen Decken, Steppdecken und Kissen zu verlangen.

Die Summe von 33% des gesamten Mietpreises wird vom Verkäufer am selben Tag eingezogen, nachdem er irgendwelche Schäden festgestellt hat; diese Summe stellt die Kaution dar. Der Verkäufer wird so schnell wie möglich den Austausch, die Reinigung und/oder die Instandsetzung dieser oben genannten Einheit vornehmen.

Ist der Betrag der entstandenen Kosten höher als diese Kaution, wird der zusätzliche Betrag dem Kunden von uns abgezogen; ist der Betrag niedriger als die Kaution, wird dem Kunden die Differenz erstattet; eine Rechnung über diese Kosten wird dem Kunden übermittelt. Der Kunde ist verpflichtet, dem Verkäufer vor seiner Abreise die Daten seiner Kreditkarte mitzuteilen.

 

Die meisten Haus-/Wohnungsversicherungen enthalten eine Urlaubsklausel, die derartige Risiken abdeckt.

Verschiedenes
Die Wohnungen sind Nichtraucherwohnungen. Raucherplätze sind im Freien, Garten, auf der Terrasse und/oder im Innenhof vorgesehen.

Der Kunde darf sich der Besichtigung der Räumlichkeiten nicht widersetzen, wenn der Verkäufer oder sein Vertreter dies verlangt.

Die Parteien vereinbaren, dass die deutschsprachige Version unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Angebote und Verträge auf unserer Website Vorrang vor allen Übersetzungen hat, die in einer anderen Sprache verfasst wurden.

Die Parteien vereinbaren, dass der Mietvertrag dem französischen Recht unterliegt, einschließlich der Festlegung der Gerichtsbarkeit.